Aktuell

Vielleicht kennen Sie das aus Ihrem Beziehungsalltag, dass die Neugierde, das Staunen über den Anderen verloren geht, weil wir meinen, dass wir das meiste von unseren Partnern schon kennen. Damit beginnen häufig Missverständnisse, die zu Unstimmigkeiten in der Partnerschaft führen.

Wenn Sie die Augen schliessen und sich Ihren Partner oder Ihre Partnerin

vorstellen, was sehen Sie heute: wie nehmen Sie sie oder ihn wahr? Können Sie spüren wie es ihm/ihr geht? Kennen Sie seine heutigen Wünsche? Mit welcher Energie ist er oder Sie aufgestanden?

Wie zeigen Sie Ihrem Partner oder Partnerin, was Sie sich wünschen, wie es Ihnen geht? Wie und auf welche konstruktive Art können Sie ihm oder ihr mitteilen, welche Bedürfnisse Sie haben.

Stellen Sie sich vor, sie würden sich an die erste Begegnung mit Ihrem Partner oder Partnerin erinnern. Was war das, was Ihnen zuerst aufgefallen ist? Und wenn Sie das bezaubert hat – wie können Sie das in Ihrem Partner oder Partnerin wieder hervorzaubern?